Niels Stensen Schule

Der erste Junge, der in die Pausenhalle rennt und die große Stadtkarte auf dem Boden sieht, ruft: „So groß ist unsere Stadt?“ und robbt sofort begeistert über die Plane. Er sucht nach der Straße, in der er wohnt, und zeigt sie seinen Kumpels. „Und wo ist Afferde?“ – Fragen über Fragen, die sich die interessierten Kinder gegenseitig stellen.

Die Schüler/innen der dritten und der vierten Klasse überlegen nun gemeinsam, was sie an Hameln mögen, was ihnen nicht so gut gefällt, und was sie für die Zukunft planen würden. Wie die Großen füllen sie Karten aus.

Das soll so bleiben wie es ist:

  • Dass private Spielplätze auch von anderen genutzt werden können. Deepshika
  • Viele Spielplätze.
  • Es ist gut, dass die Tiere wenig vom Aussterben bedroht sind. Finn
  • Die Veranstaltungen wie Weihnachtsmarkt. Luca
  • Der Weihnachtsmarkt soll so bleiben, wie er ist.
  • Die Bank beim Weg nach oben (Kalkofen) soll bleiben, weil wir oft zu ihr gehen.
  • Ich finde es gut, dass es viele Geschäfte gibt.
  • Es gibt hier die Galeria und die Natur. Felix
  • Ich finde es schön, dass es soviel gibt, was man machen kann. Maria
  • Ich finde es gut, dass in Hameln soviel Grün ist. Charlotte
  • Ratzfatz soll bleiben. Tim
  • Die schöne Altstadt mit Kirche, Hochzeitshaus soll so bleiben, wie sie ist.

Das soll sich ändern:

  • Ich finde es blöd, dass es Leute gibt, die von ihren Hunden den Kot nicht wegmachen. Athina
  • Dass in Hameln so viel Müll auf den Straßen liegt.
  • Dass der Bolzplatz normale Tore kriegt und dass keine Hunde drauf gehen dürfen.
  • Ich finde es blöd, dass es neben der Goethestraße (Landkreis) immer so viel Lärm gibt. Ich kann nicht einschlafen. Athina
  • Es ist soviel Autoverkehr!
  • Dass in der Stüvestraße die Autos langsamer fahren.
  • Viel mehr Parkplätze in der Stadtgalerie.
  • Zum Kalkofen, die Bank, wenn man den Berg hochgeht, soll der Weg hoch mit Pflastersteinen statt Gras sein.
  • Dass es mehr Auswahl an Ausbildungsplätzen und dass man nicht so teuer parken muss! Gábor
  • Dass Bauernhöfe nicht in der Nähe von Häusern sind.
  • Dass die Jugendlichen nicht so laute Musik hören.
  • Es wäre schön, wenn die Jugendlichen nicht mit Alkohol und mit lauter Musik auf Kinderspielplätzen wären. Finn
  • Keine laute Musik. Constantin
  • In unserer Straße soll ein öffentlicher Spielplatz kommen [Stüvestraße].
  • Ich finde es nicht so gut, wenn einer einen Spielplatz hat und kein anderer darauf darf. Maria
  • Schwimmbad mit 10-Meter-, 20-Meter- und 20,5-Meter-Turm. Aaron
  • Es fehlt ein Ein-Meter-Brett.
  • Ich wünsche mir, dass die Jugendlichen und alle anderen nicht die Meere und Flüsse verdrecken.
  • Keine Autoabgase.

Meine Projektidee:

  • Ich habe bei Logo! Gesehen, dass in einem Land die Kinder an die Macht dürfen, aber nur für einen Tag. Das wünsche ich mir für Hameln!
  • Technologien für bessere Fahrzeuge. Und ein Karate Schulz in der Heußstraße, japanische Waffen wie Wurfsterne, Schwerter, Munjakur. Und gut beschützte Häuser.
  • Technologie.
  • Technologie, neue Sachen aus Strom.
  • Ich finde es gut, wenn die Technik erweitert wird und alles leicht mit Fernbedienung gesteuert wird und dass die Autos über den Boden fliegen.
  • Das Atomkraftwerk soll ausgeschaltet werden.
  • Dass wir mehr Strom sparen für die Zukunft.
  • Die Armen sollen eine gute Arbeit finden.
  • Höherer Mindestlohn. Aaron
  • Ich wünsche mir eine gute Arbeit und viel Geld.
  • Dass ich viel Geld habe. Sina
  • Ich wünsche mir, wenn ich groß bin, eine gute Arbeit und viel Geld und dass ich eine Katze haben kann. Florencia
  • Superstar werden.
  • Dass es einen großen Videospiel-Laden gibt.
  • Ich will, dass Snipes größer wird.
  • Dass man in 15 Jahren in das Spiel hineingehen kann, wenn man ein Videospiel spielt.
  • Große Spielplätze mit großen Rutschen [für ältere Kinder].
  • Dass es größere Spielplätze und einen 11-Meter-Turm gibt. Anto
  • Gute Arbeit für alle.
  • Ich möchte, dass es im Bürgergarten einen besseren Spielplatz gibt [für ältere Kinder]. Sina
  • Größere Bolzplätze.
  • Einen großen Spaßpark für Groß und Klein mit Abenteuern …
  • Dass es in Hameln einen Superpark gibt [Sport, Spielen, Abenteuer]
  • Es soll mehr Musik geben. Tim
  • Eine große Autowerkstatt.
  • Dass es in 15 Jahren einzelne Gutscheine für Trikots und Konsolen gibt.
  • Eine Treppe in den Himmel zu meinem Haus. Mit einer Villa und einem Pool und einer eigenen Boutique. Sofia
  • Ein Museum, wo man Hameln besser kennenlernen kann (wie Hameln entstanden ist). Aaron

Weiterführende Informationen finden Sie hier: